Stroth Immobilien  -  Wohn- & Gewerbeimmobilien

Neue Schufa-Auskunft
schafft Vertrauen im Mietverhältnis

 

 

 

 

 

 

 

Ab April 2010 gibt es bei der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) einige Neuerungen, die unter anderem private Geschäfte wie beispielsweise das Mietverhältnis mit einschließen. Vermieter haben so die Möglichkeit, sich vor Vertragsabschluss eine Bonitätsauskunft vorlegen zu lassen, die von dem potenziellen Mietinteressenten bei der Schufa angefordert werden kann.

Die neue SCHUFA-Bonitätsauskunft enthält nur die Informationen, die für einen Ver­tragsabschluss relevant sind und dabei helfen, Vertrauen aufzubauen. So wird die Privatsphäre der Verbraucher geschützt. Die Bonitätsauskunft wird fälschungssicher auf besonderem Papier mit Wasserzeichen gedruckt, so dass sie weitergegeben und als aussagekräftiger Bonitätsausweis anerkannt werden kann.

Die Kosten für eine Bonitätsauskunft liegen allerdings mit 18,50 Euro im Vergleich zu 7,80 Euro höher als bisher. Alternativ können sich Verbraucher für 18,50 Euro einmalig bei der Schufa registrieren und danach jederzeit in ihre persönlichen Daten einsehen.

Weitere Informationen sind unter www.schufa.de erhältlich.
© SCHUFA Holding AG

 

 

 

 

zurück zur Übersicht